St. Benedikt HEAD

Wissenswertes über diese Kirche

Die Münchner Pfarrkirche St. Benedikt gehört mit den Kirchen St. Rupert und Mariä Heimsuchung dem Pfarrverband München-Westend an und befindet sich im Stadtteil Schwanthalerhöhe (“Westend”), nur wenige Gehminuten von der Theresienwiese entfernt, wo jährlich das Oktoberfest veranstaltet wird, sowie dem Augustinerbräu und der Hackerbrücke. Das Gotteshaus ist dem Heiligen Mönch Benedikt von Nursia geweiht.

Aufgrund des rasanten Bevölkerungswachstums ist es Ende des 19. Jahrhunderts notwendig geworden, eine weitere Kirche in der Pfarrei St. Bonifaz zu errichten. Der Spendenaufruf an die “katholischen Mitbürger Münchens” im Jahre 1873 trug einen Großteil der dafür notwendigen Gelder bei, so dass 1876 der Bauplatz in der Schrenkstraße erworben werden konnte. 1881 wurde die sakrale Kirche geweiht.

Während des Zweiten Weltkrieges 1944 wurde St. Benedikt schwer beschädigt. Kurz danach begannen die Restaurierungsarbeiten und 1950 konnte der Gottesdienstbetrieb wieder aufgenommen werden. Auch fremdsprache Gottesdienste sind heutzutage keine Seltenheit. Eine Kindertagesstätte und das Kaspar-Stangassinger-Haus (Sitz zahlreicher fremdsprachiger Missionen) befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft.

Anschrift: Schrenkstraße 2, 80339 München – zur Webseite

Fotogalerie