Euer eigenes #WeddingHashtag & was ihr damit machen könnt

Wedding Hashtag

Während viele ihre Hochzeit offline planen und eher klassische Kommunikationswege verwenden, gibt es einige Hochzeitspaare (wie vielleicht etwa euch), die es hammermäßig finden würden, wenn Freunde und Familienmitglieder ihre Ideen vor bzw. Eindrücke nach oder sogar während eurer Hochzeitsfeier online teilen. Weniger fantastisch wäre es allerdings, wenn diese Fotos, Tweets und Posts von der Mitwelt und / oder eures engsten Freundeskreis nicht gefunden werden.

Ein Hashtag für die Ewigkeit

Emily und Greg haben es vorgemacht: packt euer ganz persönliches Wedding Hashtag einfach auf die Einladungskarten, Platzkärtchen oder verschickt es per E-Mail, Messenger, Post (!?) an eure Hochzeitsgäste. Ein solcher Hashtag könnte dann für die Hochzeit von Moni und Tom bspw. so aussehen:

#MoniTomsHochzeit – hier gleich beispielhaft mit Link zu Twitter hinterlegt. Aber auch in anderen Social Networks wie Facebook und Google+ kann euer Hashtag ebenso genutzt werden. Ich habe euch dazu zur Veranschaulichung zwei relevante Themen verlinkt: #Herbsthochzeit (Link zu Facebook) bzw. #HeiratenAmSee (Link zu Google+).

Tipps für die Verwendung

Darauf solltet ihr bei der Nutzung eures eures #WeddingHashtag achten:

  • Stellt zuvor in den angepeilten Social Networks sicher, dass euer Hashtag noch nicht von anderen verwendet wird. Es wäre schade, wenn die einzigartigen Ideen und Eindrücke eurer Gäste im Grundrauschen des Web untergehen.
  • Verwendet bei der Namenswahl nur Buchstaben und Zahlen, keine Sonderzeichen außer der vorangestellten Raute #. Die einzelnen Netzwerke interpretieren Sonderzeichen teils sehr unterschiedlich. Damit stellt ihr sicher, dass das gleiche Hashtag auch überall gleich geschrieben und verarbeitet wird.
  • Animiert eure Hochzeitsgäste prominent, diese Idee zu nutzen, indem ihr euer Hochzeits-Hashtag dort zeigt oder darauf verweist, wo es auch jeder mitbekommt. Am Platzkärtchen kommt in der Regel niemand vorbei.

… happy hashtagging :)

Euer eigenes #WeddingHashtag & was ihr damit machen könnt
Gefällt dieser Beitrag?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.