Wissenswertes über diese Kirche

Die Hauptpfarrkirche des Lehels, die katholische Pfarrkirche St. Anna im Lehel, wurde 1887-92 nach Plänen von Gabriel von Seidl erbaut. Sie ist gegenüber der Klosterkirche St. Anna im Lehel gelegen und wurde erbaut, da sich letztere aufgrund des hohen Bevölkerungswachstums Mitte des 19. Jahrhunderts als zu klein erwies.

Der Platz gegenüber der Klosterkirche gehörte zu damaliger Zeit dem Druckereibesitzer Franz Erlacher (u.a. Förderer von Karl Valentin), welcher den Platz für den Bau der neuen Kirche stiftete. Gabriel von Seidl gewann den hierfür 1885 ausgeschriebenen Architektenwettbewerb und zwei Jahre darauf erfolgte die Grundsteinlegung.

Im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, wurde die heutige Pfarrkirche in den 50er Jahren wieder aufgebaut und in den 70er Jahren erneut umfassend saniert. Durch die Sanierung wurde beinahe vollständig die neoromanische Innenausstattung entfernt, welche 1984 teilweise wieder in die Kirche zurück gebracht wurden. Die Fresken im Querschiff von Carl Johann Becker-Gundahl wurden zur genannten Restaurierung, mit Ausnahme der Chorapsis, weiß übermalt.

Anschrift: St.-Anna-Platz 5, 80538 München – zur Webseite

Fotogalerie